05 Jun 2009 Buttermilchbrot
 |  Kategorie: Brote  | Tags:

ButtermilchbrotBeim Blick in den Tiefkühler musste ich feststellen das meine Brotvorräte sehr geschrumpft waren, als ran an die Backzutaten. Da ich  Buttermilch zum baldigen Verbrauch hatte, entschloss ich mich für ein Buttermilchbrot. Der leicht säuerliche Geschmack hat mir schon immer gefallen. Das Brot hält bei schwülem Wetter auch länger ohne Schimmel durch.

Buttermilchbrot

Poolish:

  • 200g Mehl 505
  • 250g Wasser
  • 5g Hefe

Verrühren und mindestens 2 Stunden gehen lassen.

Teig:

  • Den gesamten Poolish
  • 300g Mehl 505
  • 200g Dinkel frisch gemahlen
  • 500g Buttermilch
  • 10g Hefe.
  • 17g Salz

Zu einem feuchten Teig kneten. Ich nehme dafür meine Maschine und lasse sie 12-14 Min. laufen. Man kann dann sehen wie sich der Gluten entwickelt.

Dann die Sonnenblumenkerne und die Saaten portionsweise zügig einkneten

  • .45g Sonnenblumenkerne
  • 45 Sesam
  • 60g Leinsaat (ich habe davon 2/3 mittelfein gemahlen)

Der Teig darf jetzt 1,5-2Stunden gehen. Nun nochmals kurz durchkneten und aus der Schüssel auf die Arbeitsfläche heben. In 2 Portionen teilen und längliche Brote formen. Ich habe die 2 Brote gemeinsam in meiner großen Brotbackform gebacken. So erhalte ich gleichgroße Scheiben. Das finde ich besser bei der Pausenbrot Zubereitung.

An einem warmen Platz darf der Teig gehen bis sich dass Volumen etwa verdoppelt hat.Den Backofen auf 250 Grad aufheizen und das Brot mit Dampf ca 20 Min. anbacken. Dann die Hitze auf etwa 175 Grad reduzieren und das Brot noch etwa 30 Min backen. Es ist fertig wenn es sich beim Klopftest hohl anhört und sich die Kruste 1-2 mm vom Rand gelöst hat.

Ähnliche Rezepte:

    Weizenbrot mit Dinkelvollkorn 002

    Rekas Sauerteigbrot für den World Bread Day 16 10 09 (2)

    Hanfsaatenbrot 001

    Weizenbrote 1Teil Vollkorn, 2Teile Type 505 003

    SUC53284

    You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

    Ein Kommentar

    1. 1
      Stefanie 

      Das Brot sieht wirklich lecker aus!